Cottage Garten – Frühling - frankskleinergarten

10 PRAKTISCHE GÄRTNERTIPPS FÜR DEN FRÜHLING

Als Garten-Anfänger ist man doch dankbar für jeden guten Tipp, oder? Ich glaube, hätte meine gartenerfahrene Mutter mir nicht so oft mit Rat und Tat zur Seite gestanden, wäre meine Liebe zum Garten jedenfalls ziemlich schnell erkaltet. Aber sie hat mir immer wieder Mut gemacht, mitgeholfen und mir in kniffligen Fragen zur Seite gestanden. Das war wunderbar! Darum weiß ich, wie es Dir als Anfänger jetzt gehen mag. Immerhin hat der Frühling begonnen und damit eine Gartensaison voller Fragezeichen. Damit Deine Liebe zum Garten aber auch den Frühling übersteht, und nicht in pure Verzweiflung umschlägt, habe ich Dir hier zehn praktische Tipps für Garten und Balkon notiert. Bestimmt helfen sie Dir durch den Frühling. Und vielleicht können ja auch die „alten Hasen“ etwas damit anfangen…

 

Lavendel - Balkon - frankskleinergarten
Quälen Dich die Mücken auf der Terrasse oder dem Balkon, solltest Du es mal mit Lavendel probieren. Einfach eine Pflanze im Topf auf den Tisch stellen. Hilft bestimmt! Foto: Ania K

 

 

SO KANNST DU VERHINDERN, DASS DEINE TERRASSE ZUR MÜCKEN-HÖLLE WIRD

Im Handel werden unglaublich viele Mittelchen angeboten, die Mücken vertreiben sollen – Du kannst es mit Duftkerzen probieren, mit Mini-Ultraschallgeräten oder  mit Anti-Mücken-Armbändern. Brauchst Du aber alles nicht! Als Erstes solltest Du darauf achten, dass die Mücken in der Nähe Deiner Terrasse oder Deines Balkons keine Gelegenheit finden, ihre Eier abzulegen. Das tun sie nämlich gerne im flachen Wasser. Also musst Du die Gießkanne komplett entleeren und das Vogelbad regelmäßig auffüllen. Dann besorgst Du Dir Pflanzen, deren Geruch die Insekten nicht mögen. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Duft-Geranie Lillibet gemacht. Aber auch Tomatenpflanzen und Katzenminze vertreiben diese lästigen Viecher ganz gut.

 

DARAUF MUSST DU ACHTEN, WENN DU JETZT EINEN BLÜHENDEN SICHTSCHUTZ PFLANZT

Willst Du schon im Frühling mehr Privatsphäre auf Deinem Balkon haben, solltest Du Dich rechtzeitig um einen Sichtschutz bemühen. Kletterpflanzen wie Schwarzäugige Susanne, Kapuzinerkresse oder Feuerbohnen eignen sich wunderbar dafür. Du musst nur darauf achten, dass sie zum einen in stabilen Töpfen wachsen können und zum anderen solltest Du ihnen Klettermöglichkeiten bieten. Dafür reichen schon einzelne Fäden, die Du wie ein Netz den Balkon hinauf spannst. Mehr erfährst Du hier und hier.

 

Auch Dein Balkon kann zum Naschgarten werden. Wie Du weißt, liebe ich die BrazelBerry. Das sind herrliche Blaubeeren und Brombeeren. Und: Ich kann die Pflanze wunderbar in Form schneiden. Foto: privat

 

 

SO WÄSSERST DU DEINE PFLANZEN, WENN DU ÜBERS WOCHENENDE WEGFÄHRST

Viele würden am liebsten ihre Pflanzen überaus reichlich gießen, bevor sie für ein verlängertes Wochenende wegfahren. Leider tut das den Pflanzen in der Regel aber nicht gut. Dann müssten Deine Pflanze nämlich mit Staunässe kämpfen und das vertragen sie leider nicht. Besser ist ein guter alter Trick: Du befüllst eine kleine Kunststofflasche mit Wasser und steckst sie kopfüber ohne Deckel in die Erde. In den Flaschenboden pickst Du noch ein Loch – fertig. Nun wird das Wasser nach und nach an die Pflanze abgegeben. Möchtest Du es optisch etwas ansprechender haben, kannst Du ein Bewässerungssystem kaufen. Ist Dir das zu teuer, versuche es mit einem schicken Wasserspeicher aus dem Garten-Center oder Online-Shop.

 

WELCHE OBST- UND GEMÜSESORTEN KÖNNEN AUF MEINEM BALKON WACHSEN?

Möchtest Du schon aus Deinem Balkon einen Nasch- und Küchengarten machen, steht Dir dafür eine große Pflanzenauswahl zur Verfügung. In den Balkonkästen könntest Du zum Beispiel Radieschen, Pflücksalate und Kräuter ziehen. Aber auch Erdbeeren sind möglich. In die Kübel setzt Du Tomaten, Paprika und Peperoni. Aber auch Äpfel, Birnen, Pflaumen und Kirschen brauchen als Säulenobst im Kübel auf dem Balkon nur wenig Platz. Mein absoluter Favorit ist aber die BrazelBerry, eine tolle Neu-Züchtung aus den USA. Das sind pflegeleichte Blau- und Brombeersträucher, die Du in Töpfe setzen kannst. Sie sehen toll aus, duften herrlich und schenken Dir reichlich Früchte zum Naschen. Das Beste: Die BrazelBerry lässt sich wie ein Buchsbaum in dekorative Kugeln schnippeln. Gepflanzt wird übrigens schon im Frühling.

 

Blumen – iPhoto-Thailand - frankskleinergarten
Musst Du größere Mengen an Verblühtem abschneiden, solltest Du eine Gartenschere benutzen. Sind es aber nur einzelne Blüten, versuche es mit den Fingern. Foto: iPhoto-Thailand

 

 

DEIN BALKON TRÄGT NICHT VIEL GEWICHT. SO KANNST DU IHN DENNOCH IM FRÜHLING BEGRÜNEN

Auch wenn Dein Balkon nicht viel Gewicht verträgt, lässt er sich im Frühling auf alle Fälle doch hübsch begrünen. Statt schwerer Töpfe aus Steingut oder Terracotta nimmst Du eben leichte Kübel aus Plastik. Das sind leichte Alternativen zu den Klassikern. Du kannst es auch mit den neuartige Pflanztaschen probieren. Die gibt’s jetzt günstig im Garten-Center und im Baumarkt. Damit’s noch leichter wird, benutzt Du eine Spezialerde, die mit Kokosmehl angereichert und nur halb so schwer ist, wie normale Blumenerde. Alternativ könntest Du es auch mit „vertical gardening“ probieren – ein neuer Trend aus Großbritannien. Du befestigst an der Hauswand einfach ein Gerüst, an dem Du Töpfe in verschiedenen Größen und Farben übereinander einhängst. Das geht fix, erfordert nur ein wenig Augenmaß und sieht total schick aus, so wie hier.

 

WAS IST BESSER FÜR MEINE BLUMEN: WELKE BLÜTEN ABREISSEN ODER ABSCHNEIDEN?

Bei Pflanzen im Topf oder im Balkonkasten kannst Du die verwelkten Blüten eigentlich viel fixer und genauer mit den Fingern abzupfen. Du spürst schließlich, wo der Blütenstand endet. Aber es geht natürlich auch mit der Schere. Ein sauberer Schnitt mit der scharfen Gartenschere und die offene Stelle verheilt wieder. Im Garten solltest Du diese Arbeit ausschließlich mit der Gartenschere erledigen. Die Verletzungsgefahr ist einfach zu hoch und Deine Rosen könntest Du doch ohnehin gar nicht anders ausputzen. Das regelmäßige Abschneiden verwelkter Blütenstände ist übrigens wichtig, damit die Pflanze keine Samen bildet. Das würde ihr nur unnötig Energie rauben und sie nur vom Bilden neuer Blüten abhalten.

 

Kräuter – Rosmarin – Thymian - frankskleinergarten
Dein Balkon wird in Null-Komma-Nix mit Thymian, Rosmarin und Basilikum zum Kräutergarten, wenn Du „vertical gardening“ versuchst. Im Beet vertreiben diese Kräuter auch die Schnecken. Foto: frankskleinergarten.de

 

 

SO HÄLTST DU DIE SCHNECKEN FERN VON DEINEN BEETEN

Diese Frage beschäftigt uns doch jedes Jahr aufs Neue, oder? Natürlich können wir zwischen den Stauden und dem Gemüse ordentlich Schneckenkorn verstreuen. Das geht nur nicht, wenn wir ein Haustier besitzen oder kleine Kinder haben. Für beide wäre das Zeug ziemlich ungesund. Ich habe ja schon mehrfach darüber geschrieben, zum Beispiel hier und hier und verschiedene Lösungen angeboten, aber auf diese Möglichkeiten möchte ich noch einmal ganz besonders hinweisen: Pflanze Dein Gemüse an einem möglichst sonnigen Ort an, schnipple das Gras regelmäßig runter, und setze zwischen Dein Gemüse und Deine Stauden Rosmarin und Thymianpflanzen – beides mögen Schnecken nicht. Auch noch wichtig: Niemals abends die Pflanzen gießen. Die Feuchtigkeit hält über die Nacht länger als am Tage und lockt die Schnecken geradezu an. Der Kampf gegen die Schnecken beginnt übrigens, sobald es wärmer wird, also schon im Frühling.

 

WO BEKOMME ICH IM FRÜHLING DIE BESTEN PFLANZEN ZU GÜNSTIGEN PREISEN?

Natürlich kannst Du Deine Pflanzen im Garten-Center kaufen. Willst Du im Frühling aber einen Garten neu anlegen oder brauchst Du aus anderen Gründen mehrere Pflanzen, solltest Du Dich auf alle Fälle zuerst in einer Baumschule, einer Gärtnerei oder bei einem Pflanzenzüchter umschauen. Grund: In Baumschulen und Gärtnereien gibt’s oft sehr schöne Rabatte. Die Beratung ist dort immer besser, die Qualität top und die Preise unschlagbar. Nur ein klitzekleines Beispiel zum Thema Preis: Ich kaufe meine Buchsbäume immer in einer Baumschule unweit meines Wohnortes. Vor wenigen Tagen habe ich es wieder getan und kam mit einer richtig schönen, großen Buchsbaumkugel nach Hause. Die hat 30 Euro gekostet. Wenige Tage später besuchte ich ein Garten-Center, sah dort eine ähnliche Buchsbaumkugel. Als ich dort nach dem Preis sah, hat’s mir doch fast die Schuhe ausgezogen: Das Ding sollte doch tatsächlich rund 300 Euro kosten. Unfassbar, oder?

 

Garten im Schatten - Funkien - Astilben - frankskleinergarten
Frühling ist Pflanzzeit: Auch im Schatten kannst Du jetzt die tollsten Pflanzen setzen. Mit Farnen, Funkien, Astilben und anderen wird auch die dunklere Ecke zum Hingucker. Foto: Steve Estvanik

 

 

SO WIRD DEIN GARTEN AUCH IM SCHATTEN SCHÖN

Mutter Natur hat an alles gedacht – auch an die Pflanzen für die schattigen Plätze in Deinem Garten. Ich habe schon mehrfach darüber geschrieben, auch hier und hier. Es gibt schließlich so viele schöne Pflanzen, die ein schattiges Plätzchen vertragen – nicht nur Astilben und Funkien, sondern auch Begonien, Berberitzen, das Fleißige Lieschen oder der blau blühende Harfenstrauch. Ein absolutes Highlight für die Sinne ist aber Waldmeister: Er duftet irre gut und von April bis Ende Mai verzaubert uns der Waldmeister mit tollen, weißen Blüten. Gepflanzt wird er im Frühling.

 

DÜRFEN MEINE ZIMMERPFLANZEN IM FRÜHLING AUF DIE TERRASSE UMZIEHEN?

Sobald die Eisheiligen vorüber sind, können Deine Zimmerpflanzen unbesorgt nach draußen umziehen. Das wird ihnen nach der langen Winterzeit richtig gut tun. Denn frische Frühlingsluft und wärmende Sonnenstrahlen sind für viele Indoor-Gewächse eine Wohltat. Aber Vorsicht: Nicht jede Zimmerpflanze verträgt die pralle Sonne. Ab Ende Mai gewöhnen sich die Stubenhocker ganz fix an die neue wind- und regengeschützte Umgebung. Ab Ende Juni kannst Du sie dann auch mal im sommerlichen Regen stehen lassen. Bis auf meine Orchideen stelle ich übrigens alle Zimmerpflanzen hinaus – egal, ob Weihnachtskaktus, Zimmerpalme, Azaleen oder Alpenveilchen.

 

2 Comments

  • Jojo
    12. Mai 2017 21:26

    Danke für diese supertollen Tipps. Gerade für Anfänger sind die einfach klasse 🙂
    Liebe Grüße,
    Jojo

    • admin
      16. Mai 2017 12:04

      Danke. Es freut mich immer, wenn ich helfen kann. Liebe Grüße, Frank.

Schreibe einen Kommentar