Pflanzenpaare - Titel - Franks kleiner Garten

5 PERFEKTE PFLANZENPAARE FÜR DEINEN GARTEN – SO SCHÖN PASSEN SIE ZUSAMMEN

Passen die zusammen oder etwa doch nicht? Diese Frage hat sich mit Sicherheit schon jeder Gärtner gestellt. Du doch bestimmt auch, oder? Schließlich gibt es Pflanzen, die alleine eher traurig und kümmerlich wirken. Im Duett mit dem richtigen Partner, kommen sie dagegen wunderbar zur Geltung und verzaubern Deinen Garten. Die einen ergänzen sich in der Blühfolge, die anderen harmonieren in Farbe oder Duft am besten. Es gibt hunderte Kombinationsmöglichkeiten, wenn nicht sogar tausende von tollen Pflanzenpaaren. Das macht die Sache aber nicht einfacher. Darum habe ich Dir hier nun fix meine fünf perfekten Pflanzenpaare für Deinen Garten zusammengestellt. Bestimmt ist eines für Dich dabei. Damit Du schon mal loslegen kannst…

 

Pflanzenpaare - Wiese - Franks kleiner Garten
Erst die richtige Kombination von Pflanzen lässt Deine Beete in voller Pracht blühen. Die passenden Pflanzenpaare zu finden ist eine Herausforderung. Foto: Saami Ansari

 

Legst Du Deinen Garten neu an, kannst Du die neuen Pflanzenpaare natürlich leichter in Deine Beete integrieren. Ja, Du kannst sie sogar zum Mittelpunkt machen und wirst davon begeistert sein. Aber auch in einem bereits bestehenden Garten lässt sich zum  Glück immer noch einiges korrigieren und ein Plätzchen wieder frei räumen. Auf alle Fälle ist die Kombination von Pflanzen eine spannende Herausforderung für jeden Gärtner – und eine große Freude.

VOM FRÜHLING IN DEN SOMMER – MIT DIESEM PFLANZENPAAR GELINGT DER ÜBERGANG

Hier versteckt der eine die Schwächen des anderen: Hasenglöckchen und Wald-Aster ergänzen sich einfach zauberhaft. Du wirst es sehen und lieben. Während der Blüte sieht das Hasenglöckchen einfach nur toll aus – die fast violettblauen Blüten leuchten geradezu im Beet und können Dich im Spätfrühling fast sprachlos machen, so schön sind sie. Wenn dann allerdings die Blüte vorüber ist, ist auch Schluss mit der Schönheit.

 

Pflanzenpaare - Hyacinthoides non-scripts - Franks kleiner Garten
Das Hasenglöckchen schätzt ein schattiges und feuchtes Plätzchen, gerne am Gehölzrand. Es wächst bis zu 30 Zentimeter hoch und blüht bis Juni. Foto: Visharo

 

Dann wird das Hasenglöckchenlaub unansehnlich gelb. Aber das ist kein Problem, denn Du hast das Hasenglöckchen schließlich zusammen mit der Wald-Aster gepflanzt. Rechtzeitig, bevor das nun hässliche Laub des Hasenglöckchens Dir die Laune verdirbt, betritt die Aster die Bühne und verdeckt mit ihren fast schwarzen Stängeln die Überreste des Hasenglöckchens. Im Hochsommer, wenn die Aster dann ausgewachsen ist, zeigt sie sich dann von ihrer ganzen blühenden Schönheit.

 

Pflanzenpaare - Wald-Aster - Franks kleiner Garten
Die wald-Aster ist eine wunderbare Partnerin für das Hasenglöckchen. Es kommt sowohl mit trockenem Boden zurecht, wie auch mit Schatten. Foto: tlindsayg

 

Wenn unzählige weiße Blüten wie Wölkchen über Deinem Beet schweben, sind die Hasenglöckchen längst vergessen. Besonders schön wirkt die Wald-Aster im Hochsommer, wenn sie ausgewachsen ist. Bis in den Herbst bewahrt sie sich ihre Schönheit. Im späten Herbst solltest Du sie allerdings wieder zurückschneiden, damit das Hasenglöckchen dann wieder im Frühling freie Bahn hat.

MIT DIESEN BEIDEN LEUCHTET DER SOMMER IN DEN TOLLSTEN FARBEN

Diese beiden sind nicht nur hervorragende Bodendecker, sondern auch ein tolles, farbintensives Paar für den Sommer. Das Duett aus Frauenmantel und Storchschnabel lässt Deine Beete regelrecht leuchten und verhindert gemeinsam auch noch Unkraut. Toll! Beide erscheinen ungefähr gleichzeitig im Frühling und sollten von Dir nach der ersten Blüte zurückgeschnitten werden.

 

Pflanzenpaare - Alchemilla mollis - Franks kleiner Garten
FRAUENMANTEL IST EIN BELIEBTER BODENDECKER, DA ER SCHNELL DICHTE BESTÄNDE BILDET UND LANGE BLÜHT. DIE STAUDE IST MIT IHREN GELBGRÜNEN BLÜTEN AUCH EIN TOLLER PFLANZENPARTNER. FOTO: HARALDMUC

 

Dann bildet der Frauenmantel noch einmal neue Blätter und der Storchenschnabel blüht ein zweites Mal. Zwar sind die Farben nun nicht mehr so intensiv, aber dennoch sind die neuen Blätter und Blüten ein Hingucker im Beet oder am Rande Deiner Gartenwege. Und ums Unkraut musst Du Dich schließlich auch nicht kümmern. Praktisch, oder? Ein tolles Duo!

 

Pflanzenpaare - Geranium psilostemon – Franks kleiner Garten
Storchenschnabel  verträgt leichten Schatten. Sein Plätzchen sollte nicht zu trocken sein. Die Leuchtkraft seiner Blüten macht ihn zu einem tollen Blickfang. Bienen lieben ihn. Foto: shutterstock

 

Du musst nur ein wenig Geduld haben, bis die beiden sich als Paar in ihrer ganzen Schönheit präsentieren. Aber das kennen wir ja als Gärtner. Wichtig sind auch die Pflanzabstände. Beim Frauenmantel sollten es ungefähr 35 Zentimeter sein, vom Storchschnabel kannst Du 8 bis 10 Pflanzen pro Quadratmeter setzen.

DAS SCHÖNSTE DUO FÜR DEN KLEINSTEN PLATZ

Jede für sich ist ab einem bestimmten Moment einfach nur langweilig, im Duett sind sie aber unschlagbar und verzaubern jedes noch so kleine Plätzchen in Deinem Garten. Zuerst wird die Bart-Iris Dich vom Hocker hauen. Ihre leuchtenden Farben, ihre elegante Erscheinung – einfach genial. Die Bart-Iris ist eine recht unkomplizierte Pflanze, die gut mit mäßig trockenem bis leicht feuchtem Boden klarkommt. Sie verträgt die sommerliche Hitze gut und muss nur gelegentlich gegossen werden. Je nach Sorte wird sie etwa 10 bis 120 Zentimeter hoch.

 

Pflanzenpaare - Iris - Franks kleiner Garten
ZUM AUSTRIEB IM FRÜHJAHR WIRD DIE BART-IRIS GEDÜNGT, OPTIMAL IST EIN KALIBETONTER DÜNGER. ABER AUCH MIT REIFEM KOMPOST LÄSST SICH DER NÄHRSTOFFBEDARF DER PFLANZEN STILLEN. FOTO: VVVITA

 

Wenn die Irisblüten im späten Sommer zu welken beginnen, sprießen schließlich die Blätter der Guernseylilie und sorgen wieder für frische Farbe im Beet. Die Guernseylilie schätzt ein helles und sonniges Plätzchen – ganz so wie die Bart-Iris. Schön wäre es auch, wenn das Plätzchen windgeschützt liegt. Die Guernseylilie ist eine Zwiebelpflanze, die gerne in eine kalkfreie, humose und leicht sandige Erde von Dir gesetzt werden möchte. Vor allem während ihrer Blüte darfst Du das Gießen nicht vergessen. Aber Achtung: Bitte die Pflanzen nicht ertränken.

 

Pflanzenpaare - Nerine bowdenii - Franks kleiner Garten
DIE GUERNSEYLILIE SOLLTE BIS IN DEN SPÄTFRÜHLING GEGOSSEN UND GEDÜNGT WERDEN, DAMIT DIE ZWIEBELN NEUE KRAFT SAMMELN. DANN HÄLTST DU DIE PFLANZE LEDIGLICH FEUCHT. FOTO: IAN GRAINGER

 

Achte darauf, dass Du Bart-Iris und Guernseylilie so nah wie möglich zusammensetzt. Nur so entfaltet das Duo seine ganze Wirkung. Allerdings sollte die Guernseylilie die Iris nicht bedrängen oder zu dolle beschatten. Von September bis Ende Oktober wird die Guernseylilie dann das Beet in ein zauberhaftes Blütenmeer verwandeln und Du wirst von dieser Kombination total begeistert sein. Versprochen!

DIESES PFLANZENPAAR SCHENKT DEINEM GARTEN ÜBER DAS GANZE JAHR FARBE

Hattest Du schon einmal daran gedacht, Maiglöckchen mit Alpenveilchen zu kombinieren? Nein? Dann solltest Du das unbedingt ausprobieren. Beide haben zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten und ergänzen sich einfach wunderbar. Du wirst sehen. Sie blühen in einem ungefähren Abstand von 5 Monaten. So kann sich der schwächelnde Partner hinter dem anderen verstecken. Praktisch, oder?

 

Pflanzenpaare - Maiglöckchen - Franks kleiner Garten
Maiglöckchen brauchen nicht viel. Der beste Dünger ist Komposterde, die alle 2 bis 3 Jahre auf das Beet kommt. Falls vorhanden, kannst Du sie mit Teichwasser gießen. Foto: Mostovyi Sergii Igorevich

 

Wenn die Blätter des Alpenveilchens schließlich im Frühling beginnen zu welken, dann stellt sich das Maiglöckchen mit seinem Blattschmuck schützend davor. Und wenn das Maiglöckchen dann im September seine Kraft verliert und sich vor dem nahenden Herbst versteckt, verschwindet es unter den starken Blättern des Alpenveilchens. Und kurze Zeit später verwöhnt Dich das Alpenveilchen dann auch mit seinen hübschen Blüten. So wirkt das Plätzchen immer ansprechend und vorzeigbar.

 

Pflanzenpaare - Alpenveilchen - Franks kleiner Garten
Das Alpenveilchen ist klein und zierlich. Die Pflanze mit weißen, violetten oder karminroten Blüten wird nicht höher als 10 Zentimeter. Foto: viktori-art

 

Du kannst Deine Maiglöckchen aber auch das ganze Jahr über mit Alpenveilchen kombinieren. Ist das nicht toll? Pflanze einfach Vorfrühlings-Alpenveilchen im September, Sommer-Alpenveilchen im März und Herbst-Alpenveilchen im April. Und schon blüht es das ganze Jahr auf dem Plätzchen. Die Knollen werden übrigens flach und zehn Zentimeter tief in gelockerten Boden gesetzt. Du deckst sie dann noch mit etwa zwei Zentimetern Erde zu. Fertig! Beim Vorfrühlings- und Sommer-Alpenveilchen musst Du allerdings darauf achten, dass die runde Seite der Knolle nach oben zeigt. Beim Herbst-Alpenveilchen legst Du die runde Seite dagegen nach unten, die Wurzeln wachsen dann aus der oben liegenden Seite hinunter in den Boden. Der Pflanzabstand sollte mindestens 10 Zentimeter betragen.

DIESES PFLANZENDUETT VERZAUBERT DEN HERBST

Diese beiden Hübschen bringen sich gegenseitig zum Leuchten und verzaubern den Herbst auf geradezu magische Weise. Die orangegelbe Sternwinde und der blauviolette Südamerikasalbei werden Dich begeistern. Nachteil: Die Sternwinde ist eine Einjährige, die Du also jedes Jahr auf’s Neue aussäen musst. Los geht’s im März. Du solltest die Kletterpflanze auf der Fensterbank oder im ungeheizten Gewächshaus vorziehen. Auf alle Fälle braucht sie viel Licht um zu wachsen. Nach draußen geht’s dann ab Mitte Mai. Die Sternwinde hat keine besonderen Ansprüche an den Boden, allerdings freut sie sich über etwas Kompost.

 

Pflanzenpaare - Ipomoea lobota - Franks kleiner Garten
DIE STERNWINDE KOMMT URSPRÜNGLICH AUS SÜD- UND MITTELAMERIKA. SIE HAT EIN SCHNELLES UND DICHTES WACHSTUM. AM RICHTIGEN PLÄTZCHEN KANN DIE STERNWINDE BIS ZU 5 METER HOCH WACHSEN. FOTO: KETRIN_TI

 

Damit diese Kombination im Spätsommer und Herbst Deinem Garten seinen einzigartigen Charme verleiht, darfst Du den Salbei nicht ganz zurückschnippeln. Das ist ein Wagnis, immerhin ist er nicht frostfest, aber schließlich ist er das notwendige Klettergerüst für die Sternwinde. Der Südamerikasalbei beginnt schon im Juni zu blühen, hält dann aber auch bis zum ersten Frost durch. Du kannst sicher sein, dass Du Dir mit dieser Kombination eine aufregende Mischung ins Beet holst.

 

Pflanzenpaare - Salvia prantensis - Franks kleiner Garten
Weil sich der Nektar weit hinten in den Blüten des Südamerikasalbeis befindet, werden sie von Hummeln hinten gerne aufgeknabbert. So kommen sie leichter an das süße Futter. Foto: Anna Gratys

 

Du siehst: Manche Pflanzen sind einfach wie für einander geschaffen. Du musst sie nur miteinander kombinieren. Und dabei gilt: Probieren geht über Studieren. Sei mutig. Trau Dich was. Mit manchen Paaren lässt sich Dein Garten das ganze Jahr über bereichern, mit anderen verschönerst Du nur eine Jahreszeit. Egal, wofür Du Dich entscheidest, eines ist sicher: Deine Freunde und Nachbarn werden Dich um Deine gelungenen Kombinationen beneiden und Dir nacheifern.

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Comments

  • Beate Becker
    7. November 2017 8:21

    Ich möchte auf meinem 2000 qm großen Grundstück einen Teil als Bienen- und Insekten Paradies und Futterquelle herrichten. Mir ist davon abgeraten worden, auf fertigen Samen zurück zu greifen. Welche Pflanzen können sie mir empfehlen? Ich möchte allerdings kein Vermögen ausgeben. Danke für Tipps

    • admin
      15. November 2017 14:04

      Liebe Beate, gerne schicke ich Dir einige Pflanzenvorschläge. Du musst mir dafür nur einfach eine kurze Email mit Deiner Adresse schicken. Liebe Grüße,
      Frank

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Beate Becker Antworten abbrechen