DIE 10 SCHÖNSTEN GARTENTERMINE IM APRIL

Das Gartenjahr hat begonnen und wieder locken Dich viele Messen und Ausstellungen an die schönsten Orte. Es macht doch gleich viel mehr Spaß von Verkaufsstand zu Verkaufsstand zu schlendern, wenn die Kulisse etwas Märchenhaftes hat. Egal, ob Museumsdorf, Schlossgarten oder Klosterhof – in so einer Umgebung bekommt man einfach wieder unglaublich viel Lust auf die Gartenarbeit. Und vielleicht findest Du ja noch die eine oder andere besondere Pflanze für Dein grünes Reich. Wieder habe ich Dir die 10 schönsten Gartentermine des Monats zusammengestellt. Du solltest sie Dir unbedingt eintragen und vormerken. Ein Besuch lohnt sich. Versprochen!

Die mittelalterliche Stadt Celle ist das südliche Tor zur Lüneburger Heide. Rund 400 beeindruckende Fachwerkhäuser und ein wunderschönes Renaissanceschloss locken in die Stadt. Foto: fotubi

 

 

07. bis 09. APRIL

29221 CELLE. Auf das Landgestüt Celle lädt das „Niedersächsische Gartenfestival“ zum Verweilen ein. Nützliches, Dekoratives und Antikes sowie Kulinarisches aus Region und Umland locken von Stand zu Stand. Lass Dich inspirieren von traumhaften Pflanzen und Blumenarrangements, kunstvollen Accessoires und künstlerischen Arbeiten bis hin zu leckeren, selbsterzeugten Köstlichkeiten. Weitere Infos unter: www.niedersaechsisches-gartenfestival.de, Tel.: 05197/99 95 31

47800 KREFELD. „Krefelder Gartenwelt“ auf der Galopprennbahn. Die imposanten Jugendstilgebäude der Galopprennbahn sind eine tolle Kulisse für diese Gartenmesse. Ein Bummel über das weitläufige Gelände lohnt sich denn 160 ausgesuchte Aussteller bieten Blumen und Pflanzen, schöne Dekorationen, Möbel, Kunst, erlesenen Schmuck und Mode an. Weitere Infos unter: www.renomueller.de, Tel.: 02151/59 45 35

 

Norddeutsche Gartenkultur mutet bisweilen etwas englisch an. Kein Wunder, ist die Insel doch nicht weit. Je nördlicher Du aber kommst, desto rauer wird das Klima und die Gärten um so einfacher. Foto: Pawel Kazmierczak

 

 

… AB 20. APRIL

21224 ROSENGARTEN. Im Freilichtmuseum Kiekeberg startet die Sonderausstellung „Aufgeblüht! Norddeutsche Gartenkultur“. Bis zum 15. Oktober dreht sich hier alles um das Thema Garten und Gärtner: Erlebe die Gärten des Freilichtmuseums in jeder Jahreszeit und erfahre mehr in den Ausstellungen über die Entwicklung der norddeutschen Gartenkultur. Weitere Infos unter: www.kiekeberg-museum.de, Tel.: 040/79 01 76 0

 

Schloss Hundisburg  ist eines der bedeutendsten, ländlichen Barockschlösser in Sachsen-Anhalt und wird seit 1994 wieder aufgebaut. Große Teile fielen am 28. November 1945 einem Brand zum Opfer. Schuld waren sowjetische Soldaten. Foto: Marcus Hofmann

 

 

21. BIS 23. APRIL

14476 POTSDAM. Auf Schloss Kartzow gastiert die Messe „LebensArt“. 30 Kilometer westlich von der Bundeshauptstadt Berlin entfernt und am Rande der Döberitzer Heide befindet sich das nun schon 100 Jahre alte Schloss Kartzow, eingefasst von einem imposanten Schlosspark. In dieser wunderschönen Kulisse schlendert man gerne von Stand zu Stand. Es gibt auch einiges zu sehen: Das LebensArt-Angebot reicht von ausgefallenen Accessoires für Haus und Garten, Schmuck, Mode über Gartenarchitektur, Floristik, Möbeln, Literatur, Kulinarik, Grills bis hin zu Kunstobjekten u.v.m. Weitere Infos: www.lebensart-messe.de, Tel.: 0451/89 90 60

39343 HUNDISBURG. Auf Schloss Hundisburg gastiert die Messe „Gartenträume“. Im schönsten Ambiente präsentieren mehr als 100 Aussteller aktuelle Trends und Innovationen. Für 2017 ist das Freiluft-Wohnzimmer wieder ein absoluter Trend, aber auch Gärtnern, Grillen, Urban Gardening oder auch Imkern in der Stadt. Weitere Infos unter: www.gartentraeume.com, Tel.: 0031/54 1/66 95 90

 

Auch wenn das Vereinigte Königreich sich mit dem Brexit aus der EU verabschiedet, unsere Faszination für die Gartenkultur auf der Insel bleibt. Darum lassen wir uns auch weiterhin von ihr inspirieren. Foto: Wei Huang

 

22. & 23. APRIL

15831 DIEDERSDORF. Auf Schloss Diedersdorf finden die  „British Days“ statt – eine spannende Kombination aus eleganten, klassischen Fahrzeugen und hochwertigem Gartenambiente. Alles im Zeichen britischer Lebensart und Tradition. Neben typisch englischer Kleidung, Möbeln, Antiquitäten, Wohnaccessoires, edlen Tropfen und britischen Leckereien wird auch alles rund um den geliebten Garten präsentiert. Weitere Infos:  www.british-days-berlin.de, Tel.: 030/83 21 79 22 2

37176 NÖRTEN-HARDENBERG. Zum zweiten Mal locken „Maja’s Pflanzentage“ auf den gräflichen Landsitz Hardenberg. Obst- und Gemüsepflanzen, Stauden & Raritäten aus der Pflanzenwelt – bunte Farben, frohe Tage, mannigfaltige Naturen… so hat sich schon Novalis, einer der bedeutendsten Dichter der Frühromantik und Vorfahre des heutigen Grafen von Hardenberg, den Frühling vorgestellt. In Anlehnung an ihn und die ursprüngliche Nutzung der Hardenberg SchlossGärtnerei, lädt Dich die Familie von Hardenberg nun zum Besuch der Pflanzentage ein. Weitere Infos unter: www.der-hardenberg.com, Tel.: 05503/80 20

 

Für viele Gartenliebhaber sind die „Barocken Gartentage“ im Park des Ludwigsburger Residenzschlosses schon der Höhepunkt des Gartenjahres. Viel gibt es zu sehen, fast noch mehr zu kaufen. Das macht jedem Spaß. Foto: Elliotte Rusty Harold

 

 

28. APRIL BIS 01. MAI

71640 LUDWIGSBURG. „Barocke Gartentage“ laden aufs Residenzschloss. Zum Auftakt der wichtigsten Pflanzzeit lockt besonders das einmalig breite Angebot an Nutz- und Zierpflanzen wie Obstgehölzen, Kräutern, Stauden, Rosen, Balkon- und Kübelpflanzen sowie besonderen Pflanzenraritäten. Natürlich liefern die meist regionalen Gartenexperten und namhaften Landschaftsgärtner an den Verkaufsständen dazu auch gleich kompetente Beratung und geben praktische Tipps für Dein eigenes grünes Paradies. Weitere Infos unter: www.barocke-gartentage.de, Tel.: 07141/97 56 50

33165 LICHTENAU. „Gartenfest“ im Kloster Dalheim. Über 120 ausgewählte Aussteller präsentieren ihre erlesensten Waren und Dienstleistungen in der märchenhaften Atmosphäre des Klosters, einem mittelalterlichen Frauenkloster. Bedeutsame und wertvolle Exponate finden übrigens noch immer ihren Platz innerhalb der fast vollständig erhaltenen Klosteranlage, die sich bis heute ihre beeindruckende Kraft und Ruhe bewahrt hat. Weitere Infos unter: www.gartenfestivals.de, Tel.: 0561/20 75 73 0

 

Diese Kulisse ist einmalig. Das Thema unglaublich spannend. Das „Bärlauchfest“ im Kloster Lorch ist unbedingt einen Besuch wert. Ich werde dort sein. Du auch? Foto: Cortyn

 

 

30. APRIL

73547 LORCH. Ins Kloster Lorch lockt das „Bärlauchfest“. Mitten in der Bärlauchsaison duften die Wälder ringsum nach Knoblauch. Die ideale Zeit Bärlauch, Kräuter, Heilpflanzen und viele andere Pflanzen mit Wirkstoffen kennenzulernen. Würzkräuter für kulinarische Genüsse, wohlriechende Duftkräuter, Heilpflanzen für die Hausapotheke und die unterschiedlichsten Teesorten wirst Du auf dem Lorcher Bärlauchfest finden. Weitere Infos unter: www.bärlauchfest.de, Tel.: 07172/92 84 97

 

 

Schreibe einen Kommentar