Hortensien schneiden - Bauernhortensien - Franks kleiner Garten

HORTENSIEN! SO SCHNEIDEST DU SIE RICHTIG – ALLE WICHTIGEN INFOS

Der Winter ist fort, der Frühling endlich da. Nun blühen auch die Forsythien und ich weiß: Es wird Zeit, sich um die Hortensien zu kümmern. Jetzt wird erst einmal geschnippelt, später dann gedüngt und schließlich neu gepflanzt. Zwar sind Hortensien äußerst pflegeleicht und selbst im verblühten Zustand noch sehr hübsch anzuschauen, aber auch bei ihnen gilt: Von nix, kommt nix. Und ohne den richtigen Schnitt, geht schon mal gar nichts. Aber schnippelst Du sie falsch, kann das schlimme Folgen für die Blütenpracht haben, dann kann sie im Folgejahr komplett ausfallen. Und das wäre wirklich ärgerlich. Darum musst Du beim Schneiden Deiner Hortensien unbedingt auf einige Regeln achten. Welche das sind und warum die „Endless Summer“ eine wunderbare und pflegeleichte Ausnahme ist, habe ich Dir hier fix notiert.

 

Hortensien schneiden - Endless Summer - Franks kleiner Garten
Knallige Farben und großartige Blütendolden, die Dich bis in den Winter begeistern – das zeichnet die beliebten Hortensien aus. Foto: frankskleinergarten.de

 

 

DAS WICHTIGSTE ÜBERS SCHNIPPELN AUF EINEN BLICK

Ich schneide meine Hortensien immer erst dann, wenn die Forsythien blühen. Andere beginnen damit schon Ende Februar. Das ist mir aber zu früh. Ende März, Anfang April entferne ich aus den alten Bauernhortensien die alte Blüten und erfrorene Triebe. Geschnitten wird immer knapp oberhalb des ersten grünen Knospenpaares. Bei Rispen- und Ball-Hortensien geht’s mehr zur Sache: Ihre alten Blütentriebe solltest Du bis auf ein oder zwei Knospenpaare zurückschneiden. Sind Deine Sträucher sehr dicht gewachsen, dann entferne doch auch noch einzelne, alte Triebe komplett, damit Deine Hortensie so gut durchlüftet wird.

 

Hortensien schneiden - Endless Summer - Garten - Franks kleiner Garten
DIE HORTENSIE „ENDLESS SUMMER“ KANNST DU IM FRÜHJAHR BELIEBIG STARK ZURÜCKSCHNIPPELN. SIE WIRD GARANTIERT WIEDER WACHSEN UND IN DEN SCHÖNSTEN FARBEN BLÜHEN. FOTO: FRANKSKLEINERGARTEN.DE

 

 

DARUM LIEBE ICH MEINE „ENDLESS SUMMER“-HORTENSIE

Zwar steht die „Endless Summer“ der Bauernhortensie auch familiär sehr nahe, aber sie unterscheiden sich doch in einem ganz besonderen und wichtigen Punkt: Selbst wenn Du im Frühjahr die Blütenzweige Deiner „Endless Summer“ stark zurückschnippelst, treiben sie wieder aus und tragen noch im selben Jahr neue, wunderbare Blüten – im Gegensatz zur Bauernhortensie. Du kannst also nichts falsch machen. Großartig, oder? Aber grundsätzlich solltest Du auch bei der „Endless Summer“ im zeitigen Frühjahr nur die ausgeblühten Dolden entfernen. Mein Tipp: Wenn Du auch im Sommer das Verblühte immer wieder entfernst, bildet die „Endless Summer“ bis in den Herbst neue Triebe mit zauberhaften Blüten. Dafür musst Du nicht einmal zur Gartenschere greifen. Nimm den Stängel mit dem Verblühten einfach knapp unterm Blütendolden zwischen Daumen und Zeigefinger und knipse ihn ab. Das reicht schon.

 

Hortensien schneiden - Schnittgruppe 1 - Illustration - Franks kleiner Garten
Bei den Bauernhortensien solltest Du nur die verblühten Dolden kurz unter dem Blütenstand abschneiden. Es wäre aber auch gut, wenn Du ebenfalls tote und kranke Triebe entfernst. Illustration: Marco Scanga

 

 

SO SCHNIPPELST DU DEINE BAUERNHORTENSIEN RICHTIG

Jetzt musst Du die vertrockneten Blütendolden ganz fix zurückschneiden. Achtung: Geschnippelt wird nur kurz unter den alten Dolden, um die neue Blüte nicht zu gefährden. Und wenn Du schon mal dabei bist, kannst Du ja auch gleich die toten und schwachen Triebe herausschneiden. Ist Deine Bauernhortensie schon etwas in die Jahre gekommen, könntest jetzt auch noch die alten Triebe ein wenig auslichten, vor allem die schon sehr stark verzweigten. So hat die Bauernhortensie schließlich wieder mehr Kraft und Energie für die Blüte an den jüngeren Trieben und sie ist nicht mehr ganz so anfällig für Pilzkrankheiten.

 

Hortensien schneiden - Endless Summer - Terrasse - Franks kleiner Garten
Hortensien lieben den lichten Schatten, vertragen aber auch die pralle Sonne. Steht Deine Hortensie in der Sonne, achte darauf, dass ihre Erde immer schön feucht ist. Foto: frankskleinergarten.de

 

 

GANZ EINFACH: SO STUTZT DU SCHNEEBALL- UND RISPENHORTENSIEN

Bei Schneeball- und Rispenhortensien kannst Du ganz praktisch alles in einem Abwasch erledigen – Rückschnitt, Formschnitt und das Entfernen verblühter Blütendolden. Dabei kannst Du sie problemlos auf 30 Zentimeter einkürzen. Das Beste: Damit förderst Du ganz hervorragend die Verzweigung. Einige Gärtner schnippeln ihre Schneeball- und Rispenhortensien schon im Herbst zurück. Ich würde das nicht machen, denn die verblühten Dolden sehen im herbstlichen und winterlichen Garten ganz hübsch aus. Ich finde, darum solltest Du lieber im Frühling schnippeln. Schneeball- und Rispenhortensien sind übrigens so unkompliziert, weil sie am einjährigen Holz blühen, also an den frischen Austrieben – ähnlich wie meine „Endless Summer“.

 

Hortensien schneiden - Schnittgruppe 2 - Illustration - Franks kleiner Garten
Die Schneeball- und Rispenhortensien solltest Du im zeitigen Frühjahr bis auf einen kleinen Rest einkürzen. Du kannst diese Arbeit auch schon im Spätherbst erledigen, wenn Du willst. Illustration: Marco Scanga

 

 

DAS MUSST DU BEI KLETTERHORTENSIEN BEACHTEN

Eigentlich musst Du Dich um Deine Kletterhortensie kaum kümmern. Wunderbar! Lediglich die Vorjahrsblüten solltest Du im Frühjahr entfernen. Das sieht dann zum einen schöner aus, zum anderen schützt Du Deine Kletterhortensie so vor Pilzkrankheiten. Sollte Deine Kletterhortensie Dir einmal zu wuchtig werden, kannst Du sie übrigens bedenkenlos zurückschnippeln. Allerdings darfst Du nicht vergessen, dass damit sehr wahrscheinlich für ein Jahr die Blüte ausbleibt. Schließlich blühen Kletterhortensien am mehrjährigen Holz. Also nicht wundern.

 

Hortensien schneiden - Endless Summer - Kamin - Franks kleiner Garten
WIE DU WEISST, BIN ICH EIN GROSSER FAN DER „ENDLESS SUMMER“-HORTENSIEN. SIE GEHÖREN ZU DEN  TREUESTEN PFLANZEN, DIE ICH KENNE UND SIND MIR RICHTIG ANS HERZ GEWACHSEN. FOTO: FRANKSKLEINERGARTEN.DE

 

 

ANFÄNGLICH HABE ICH MICH GEÄRGERT, JETZT FREUE ICH MICH

Jeder Gärtner macht über die Jahre seine Erfahrungen. Mir ging es nicht anders. So habe ich zum Beispiel zuerst die günstigen Hortensien aus dem Discounter gekauft. Klar, ich wollte Geld sparen. Gärtner sind schließlich auch Schnäppchenjäger. Allerdings habe ich mich dann nach den ersten zwei Wintern immer geärgert, dass diese Bauernhortensien keine Blüten tragen. Statt zauberhafter Blüten gab’s nur sattes Grün. Klar, lernte ich – der Frost ist schuld. Vor allem die Spätfröste. Ungeduldig, wie ich war, hatte ich jedes Mal den Winterschutz zu früh entfernt. Aber dann habe ich im Garten-Center die „Endless Summer“ entdeckt. Zugegeben, sie ist ein wenig teurer als die Hortensien aus dem Discounter, aber sie hat mich bisher nie enttäuscht. Seit Jahren begeistert sie mich nun jeden Sommer mit ihren tollen Blüten und wächst und wächst und wächst. Sie macht übrigens auch im Kübel eine sensationelle Figur. Ich habe sie auch meinen Nachbarn empfohlen – und auch sie sind jetzt begeisterte „Endless Summer“-Fans.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar