Gewächshaus - Hoklartherm - November - Windlichter - Herbst - Franks kleiner Garten

IM GEWÄCHSHAUS – 5 DINGE, DIE DU IM NOVEMBER ERLEDIGST

Jetzt ist doch tatsächlich der November da. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht! Und bald ist schon Weihnachten. Unfassbar! Kein Wunder, dass die Tage merklich kürzer werden. Die ersten Nachtfröste haben sich schon im Garten blicken lassen. Auch in meinem kleinen Gewächshaus spüre ich den nahenden Winter. Und es gibt noch einiges zu tun. Hier habe ich Dir die 5 wichtigsten Dinge für den November notiert, die noch im Gewächshaus zu erledigen sind.

 

Gewächshaus - Hoklartherm - Zierleiste - November - Frost - Herbst - Franks kleiner Garten
Der erste Nachtfrost hat mein kleines Gewächshaus mit schönstem „Puderzucker“ überzogen. Da sah auch die viktorianische Zierleiste einfach zauberhaft aus. Foto: frankskleinergarten.de

 

 

DAS GEWÄCHSHAUS  MIT NOPPENFOLIE DÄMMEN

Meine Kübelpflanzen schlummern sich nun bei 1 Grad bis 5 Grad ganz gemütlich durch den Winter. Blöd ist es allerdings, wenn dann doch mal die Sonne auf mein Gewächshaus scheint und im Inneren die Temperaturen heftig steigen. Das ist nicht gut, weil das die untergestellten Pflanzen in ihrem Winterschlaf stört und so viel zu früh ihr Wachstum angeregt wird. Damit die Temperaturen in meinem kleinen Gewächshaus nicht steigen, hilft es allerdings schon, wenn ich einfach die Fenster und Türen öffne und ordentlich lüfte. Gerne am Vormittag. Wird’s so richtig kalt, muss ich das Gewächshaus isolieren. Um Heizkosten zu sparen, erledige ich das ganz simpel mit einer im Handel üblichen Noppenfolie. Die wird einfach Innen vors Glas gespannt. Die notwendigen Klammern dafür gibt’s im Fachhandel.

REGELMÄSSIG DAS LAUB AUS DEN DACHRINNEN FISCHEN

Das im Herbst fallende Laub von Bäumen und Hecken verstopft nun ganz fix die Dachrinnen und Fallrohre Deines Gewächshauses. Damit das Wasser weiterhin zügig abfließen kann, entferne ich nun einmal die Woche das Laub. An Deiner Stelle würde ich jetzt auch den Hahn der Regentonne stets offen lassen. So läuft das Regenwasser gleich ab und die Tonne kann sich nicht mehr füllen, überlaufen und kaputt frieren.

 

Gewächshaus - Hoklartherm - Maus - Feldmaus - Herbst - Franks kleiner Garten
Ich finde Mäuse, auch Feldmäuse, im Gewächshaus eigentlich ziemlich niedlich. Darum stelle ich auch nur Lebendfallen auf und setze die Mäuse dann im Wald oder auf dem Feld wieder aus. Foto: Lashin

 

 

JETZT WANDERN AUCH DIE LETZTEN KÜBELPFLANZEN INS GEWÄCHSHAUS

Die ersten Kübelpflanzen sind längst ins Gewächshaus umgezogen, jetzt müssen auch die letzten ihren Stammplatz auf der Terrasse verlassen. Solltest Du Deinen Oleander erst nun ins Gewächshaus schaffen, achte darauf, dass die vorhandenen Blütenstände dabei nicht beschädigt werden. Sie wachsen nämlich munter weiter und blühen schließlich im kommenden Jahr. Ich achte in meinem kleinen Gewächshaus übrigens peinlich genau auf die Hygiene, sonst breiten sich dort noch Krankheiten aus. Darum wird von mir immer schön brav vertrocknetes und vergilbtes Laub entfernt.

ACHTUNG MÄUSE IM GEWÄCHSHAUS!

An trockenen Tagen wird mein kleines Gewächshaus ordentlich durchgelüftet. Danach riecht es nicht mehr so muffig da drin. Dafür öffne ich die Tür sperrangelweit. Beste Gelegenheit für Mäuse unbeobachtet ins Gewächshaus zu flitzen. Kein Wunder, dass die rein wollen, schließlich gibt’s drinnen reichlich was zu futtern und wärmer als draußen ist es auch. Darum stelle ich handelsübliche Lebendfallen auf und setze die gefangenen Tiere im Wald um die Ecke  wieder aus – weit genug entfernt, damit sie nicht gleich wieder den Weg in mein kleines Gewächshaus finden.

 

Gewächshaus - Hoklartherm - bio-top - t-line - November - Herbst - Franks kleiner Garten
In meinem kleinen Gewächshaus wachsen jetzt noch einige Wintersalate. Lecker! Foto: frankskleinergarten.de

 

 

JETZT SALATE  IM GEWÄCHSHAUS ERNTEN

Dein ausgesäter Spinat ebenso wie der Feldsalat sollten jetzt schon ziemlich gut entwickelt sein. Ich denke, Du kannst die größeren Pflanzen mittlerweile ernten. So können sich schließlich die Kleinen besser und fixer entwickeln. Wächst bei Dir noch immer Schnittlauch im Freien? Jetzt kannst Du ihn ausstechen und eintopfen. Lass ihn aber weiter draußen stehen bis  die erste Frostperiode die Pflanze austriebswilliger gemacht hat, dann wandert der Schnittlauch ins Gewächshaus.

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich habe die Erklärung gelesen und stimme der Verarbeitung meiner Daten zu.