Gewächshaus - Hoklartherm - Kübelpflanzen - Titel - Franks kleiner Garten

KÜBELPFLANZEN RICHTIG ÜBERWINTERN – MEINE 5 TIPPS

//Werbung// Jetzt wird’s aber auch langsam Zeit: Die Kübelpflanzen ziehen nach und nach um in ihr Winterquartier. In meinem Fall ist es mein kleines Gewächshaus von Hoklartherm. Dafür muss das Sommergemüse weichen. Die letzten Tomaten werden geerntet – die grünen werden in der Küche nachreifen. Zwischen den Wintersalaten werden die Kübelpflanzen nun die kalte Jahreszeit verbringen. Zum Glück sind es nicht so viele. Wie Kübelpflanzen richtig überwintern, habe ich Dir hier fix notiert…

 

Gewächshaus - Hoklartherm - Kübelpflanzen - Oktober - Herbst - Franks kleiner Garten
Mein kleines Gewächshaus von Hoklartherm: Nachdem das Sommergemüse endgültig rausgeflogen ist, werden sich nun  meine Kübelpflanzen den Platz mit dem Wintergemüse teilen. Foto: frankskleinergarten.de

 

 

SEI NICHT VOREILIG – LASS DIE PFLANZEN SO LANGE WIE MÖGLICH DRAUSSEN

Der richtige Zeitpunkt für den Umzug ins Winterquartier kann jedes Jahr ein anderer sein. Entscheidend ist das Klima. Es macht nämlich keinen Sinn, wenn Du Deine Pflanzen schon während eines „goldenen Oktobers“ bei milden Temperaturen um 20 Grad umräumst. Aber selbst, wenn es sich auf etwas unter 10 Grad abkühlt, können Deine Kübelpflanzen noch draußen stehen bleiben. Diese Temperaturen härten sie ab und verhindern, dass sie langfristig zu schwächeln beginnen. Aber Achtung: Bist Du zu spät dran, können Palmen, Olivenbäume, Oleander und Co bleibende Schäden davontragen. Mein Tipp: Spätestens Mitte Oktober, allerspätestens Anfang November,  solltest Du anfangen, Deine empfindlichen Kübelpflanzen ins Winterlager zu räumen. Eingeräumt werden sie in der Reihenfolge, in der sie im Frühjahr ausgeräumt wurden bzw. werden sollen.

IM FREISTEHENDEN GEWÄCHSHAUS FÜHLEN SICH KÜBELPFLANZEN AM WOHLSTEN

In meinem Gewächshaus von Hoklartherm wird’s jetzt eng – denn zum einen möchte ich dort noch Wintersalate ziehen, zum anderen fühlen sich meine Kübelpflanzen dort am wohlsten. Im Keller ist es ihnen nämlich zu dunkel und im Haus einfach zu warm. Also heißt es jetzt „zusammenrücken“ in meinem „bio-top t-line“. Kein Problem, denn die übergroßen Pflanzen werden einfach etwas zurückgeschnitten. Das schafft etwas Platz. Der eigentliche Rückschnitt erfolgt aber erst im Frühjahr. Achtung: Warme Gewächshäuser sind für mediterrane Klassiker wie Olive und Oleander nicht geeignet. Denn: Je wärmer sie stehen, desto mehr Licht benötigen sie.

 

Gewächshaus - Hoklartherm - Kübelpflanzen - Geranien - Franks kleiner Garten
IST DIE LUFTFEUCHTIGKEIT IN DEINEM GEWÄCHSHAUS ZU HOCH, KANN ES PASSIEREN, DASS DEINE GERANIEN VON GRAUSCHIMMEL BEFALLEN WERDEN. DARUM MUSST DU REGELMÄSSIG LÜFTEN. FOTO: ART KITCHEN

 

 

IMMER AUF DIE TEMPERATUR IM GEWÄCHSHAUS ACHTEN

Auch in meinem ungeheizten Gewächshaus von Hoklartherm kann es passieren, dass die Temperaturen unter die Null-Grad-Marke fallen. Gerne geschieht dies übrigens nachts. Passiert das nur hin und wieder ist es nicht weiter tragisch, wenn der Frost aber ein dauerhafter Zustand wird, dann solltest Du unbedingt etwas unternehmen. Es ist gar keine schlechte Idee, im Gewächshaus eine Heizung mit Frostwächter zu installieren. Die kannst Du so einstellen, dass sie automatisch anspringt, wenn die Temperaturen unter die Null-Grad-Marke sinken.

UNBEDINGT LÜFTEN, LÜFTEN UND NOCH EINMAL LÜFTEN

Ganz wichtig: Du musst unbedingt für eine regelmäßige Lüftung sorgen. Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit entwickelt sich ganz fix ein Pilzbefall, der Deine Pflanzen schädigt und auch für Dich nicht gesund ist. Vor allem Geranien werden schnell von einem Grauschimmel befallen. Zudem sollten im Gewächshaus die Temperaturen nicht über die 15 Grad klettern, denn dann besteht die Gefahr, dass Deine Pflanzen zu früh austreiben. Mein Gewächshaus von Hoklartherm verfügt zum Glück über automatische Fensterheber – das macht das Lüften einfacher. An milden Tagen öffne ich aber auch gerne die Tür. Und sollte die Sonne zu sehr aufs Gewächshaus scheinen, ziehe ich einfach die mitgelieferte Schattierung zu. Noch ein kleiner Tipp: Deine Kübelpflanzen benötigen im Winter nicht so viel Wasser wie im Sommer. Darum sei vorsichtig beim Gießen. Staunässe schadet Deinen Pflanzen.

 

Gewächshaus - Hoklartherm - Oktober - Kübelpflanzen - Lüften - Fensterheber - Franks kleiner Garten
Mein Gewächshaus von Hoklartherm verfügt über automatische Fensterheber. Das macht mir das Lüften einfacher. Heizt die Sonne im  Winter  mein kleines Gewächshaus zu sehr auf, ziehe ich noch zusätzlich die Schattierung zu. Foto: frankskleinergarten.de

 

 

DU KANNST MIT LUFTPOLSTERFOLIE NACHHELFEN

Ist Dein Gewächshaus nur einfach verglast, solltest Du es von innen mit Luftpolsterfolie abdichten. Die Luft in der Folie wirkt wie ein Dämmstoff und hält die Kälte ab. Diese Folie gibt’s schon fertig zugeschnitten und passend für Dein Gewächshaus. Das reduziert übrigens auch die Heizkosten für Dein Gewächshaus. Du kannst die Kübel Deiner Pflanzen aber auch direkt damit einpacken. Nur über Deine Pflanzen solltest Du diese Folie auf gar keinen Fall stülpen. So würdest Du ihnen nur die Luft zum Atmen nehmen und sie verenden.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich habe die Erklärung gelesen und stimme der Verarbeitung meiner Daten zu.