März - Illustration - Franks kleiner Garten

10 DINGE, UM DIE DU DICH IM MÄRZ KÜMMERST

Der Schnee ist endlich getaut, der Frost hat sich verzogen – jetzt geht’s im Garten wieder richtig los. Der Frühling ist da! Wie haben wir uns auf diesen Tag gefreut, oder? Also schreiten wir mit Freude zur tat, denn in diesem Monat gibt’s viel zu tun: Die Buchseinfassung Deiner Beete muss vielleicht tiefer gesetzt werden, die Zwiebelblumen brauchen Dünger, Du kannst Hornveilchen in die Beetlücken pflanzen und der Kampf gegen die Schnecken beginnt. Der März ist auch die letzte Möglichkeit sommergrüne Bäume und Sträucher – wie die Zaubernuss – umzupflanzen. Du siehst: Es muss viel erledigt werden. Um diese zehn Dinge, solltest Du Dich auf alle Fälle kümmern…

 

Hortensie - Endless Summer - Terrasse - Franks kleiner Garten
DAMIT SICH DEINE ENDLESS SUMMER-HORTENSIEN IM SOMMER VON IHRER SCHÖNSTEN SEITE ZEIGEN KÖNNEN, solltest DU DICH JETZT UM SIE KÜMMERN. FOTO: FRANKSKLEINERGARTEN.DE

 

 

DIESE PFLANZEN BENÖTIGEN IM MÄRZ EINEN RÜCKSCHNITT

Sommerblühende Klematissorten werden im März zurückgeschnippelt. Du kannst sie ruhig auf 30 bis 50 Zentimeter einkürzen. Im Sommer ist ihre Blüte dafür umso üppiger. Keine Angst beim Schneiden, du kannst dabei kaum etwas falsch machen. Zudem: Die Klematis treibt ganz fix wieder aus. Auch Deine Hortensien können nun einen leichten Rückschnitt vertragen. Bei meiner Endless Summer knipse ich allerdings nur das verblühte ab. Beachte: Hast Du junge Endless Summer solltest Du sie nur vorsichtig in Form schneiden, ältere Pflanzen können dagegen ruhig ordentlich ausgelichtet werden. Dafür entfernst Du ungefähr ein Drittel der alten Triebe. Mitte März solltest Du Deinen Lavendel um ein Drittel zurückschneiden. Blühende Gehölze wie Forsythien werden erst nach der Blüte eingekürzt.

WENN’S TROCKEN IST, KANNST DU SCHON DEINEN RASEN KALKEN

Jetzt beginnt Dein Rasen wieder zu wachsen. Er sollte nun von Dir gedüngt und gekalkt werden. Das machst Du am besten an trockenen Tagen, auf die ganz fix Regen folgt. Der Regen schwemmt die Nährstoffe ohne großen Aufwand in den Boden. Gibt’s keinen Regen, musst Du den Rasen unbedingt ordentlich wässern. Nach dem späten Winter und dem dollen Schneefall kann es übrigens sein, dass Dein Rasen unter Schneepilz und Fäule leidet. Die entsprechenden Stellen harkst Du im Frühjahr dann einfach ab und säst dort neuen Rasen.

 

März - Fuchsien - Franks kleiner Garten
Der März ist der beste Monat, um Deine Fuchsien zu vermehren. Das geht ganz gut mit Stecklingen. Versuch es doch einfach mal. Foto: Thoai

 

 

IM MÄRZ KANNST DU DEINE KONIFEREN VERWÖHNEN

Damit Deine Nadelgehölze schon grün bleiben, benötigen sie hin und wieder eine Extra-Portion Magnesium. Darum solltest Du sie jetzt mit einem speziellen Koniferen-Dünger verwöhnen. Eine rund einen Meter hohe Pflanze freut sich schon über vier gehäufte Esslöffel. Du verteilst den Dünger ganz einfach um die Pflanze und harkst ihn etwas ein. Fertig.

GERANIEN UND FUCHSIEN IM MÄRZ VERMEHREN

Bevor sie im Frühjahr austreiben kannst Du ganz einfach Geranien und Fuchsien vermehren. Du setzt einfach einen Steckling in einen Topf, stellst ihn auf die Fensterbank und dort bildet er in der Topferde seine Wurzeln. Darüber stülpst Du noch eine Tüte. Fertig. Die Tüte solltest Du allerdings täglich öffnen. Nur so kann die verbrauchte Luft entweichen und Du verhinderst Schimmelbildung. Sobald der Steckling groß genug ist, kommt er an wärmeren Tagen raus auf den Balkon oder die Terrasse um sich abzuhärten.

 

März - Schneeglöckchen - Franks kleiner Garten
Nach der Blüte kannst Du sehr gut Deine Schneeglöckchen teilen. Achte aber darauf, dass Du sie ganz fix wieder einpflanzt, sonst schadest Du ihnen. Foto: Kinga P

 

 

SCHNEEGLÖCKCHEN LASSEN SICH NUN SEHR GUT TEILEN

Schneeglöckchen bilden über die Jahre immer größere Grüppchen. Das ist toll, denn Du kannst sie ganz einfach teilen und so diese entzückenden Frühblüher ganz wunderbar in Deinem Garten verteilen. Dafür musst Du diese robusten Zwiebelblumen nur nach der Blüte ausbuddeln, mit einem scharfen Messer teilen und ganz fix an anderer Stelle wieder einpflanzen. Ein kleiner Tipp: Ein frischer und feuchter Boden erleichtert den Schneeglöckchen das anwachsen.

FRISCHE-KICK FÜR DEINE TEAK-MÖBEL

Falls Dich die silbergraue Patina Deiner Teak-Möbel stört, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt diese Ablagerung zu entfernen. Rechtzeitig vor der Terrassen-Saison wird die Patina einfach weggeputzt. Am leichtesten geht das mit einer Bürste und Seifenlauge. So erhältst Du ganz easy den ursprünglichen Holzton zurück.

 

März - Brunnen - Vögel - Franks kleiner Garten
DER SPRINGBRUNNEN IM GARTEN EINES FREUNDES. OBWOHL DAS WASSER GEFROREN SCHEINT, BIETET ER DOCH NOCH EIN KLEINES RINNSAL, AN DEM DIE VÖGEL IHREN DURST STILLEN KÖNNEN. FOTO: FRANKSKLEINERGARTEN.DE

 

 

DENK AUCH IM MÄRZ AN DIE PIEPMÄTZE

Gerade in den ersten Märztagen kann es in manchen Gegenden noch schneien und frieren. Daher hat mich ein Freund darauf aufmerksam gemacht, dass es um so wichtiger ist, auch jetzt noch an die lieben Piepmätze zu denken. Du solltest sie auch jetzt noch füttern, denk aber auch daran, dass die Vögel in Deinem Garten etwas zu trinken finden. Schließlich haben sie nicht nur Hunger, sondern auch Durst. Darum stell ihnen doch bitte ein Schälchen mit frischem Wasser in den Garten.

JETZT NOCH FIX WURZELNACKTE GEHÖLZE KAUFEN

Möchtest Du Dir eine möglichst günstige Hecke anlegen, solltest Du jetzt noch in der Baumschule nach wurzelnackten Sträuchern und Gehölzen fragen. Sie sind immer billiger als die Container-Ware und können noch problemlos bis Ende des Monats eingepflanzt werden.

 

März - Pelargonium - Franks kleiner Garten
Deine Pelargonien solltest Du jetzt zurück schneiden, auch wenn sie im Winterquartier schon neue Triebe entwickeln. Sie sind zu schwach und zu anfällig. Foto: Sharaf Maksumov

 

 

AUCH DEINE KÜBELPFLANZEN SOLLTEST DU JETZT ZURECHTSCHNIPPELN

Jetzt ist Schluss mit der Winterruhe im Gewächshaus. Die ersten Blätter sprießen schon und so mancher Frühaufsteher zeigt seine ersten Blüten. Allerdings sind diese ersten Triebe zu weich, denn das Sonnenlicht reicht noch nicht für ein stärkeres Wachstum aus. Weil sie so schwach sind, sind diese Triebe leicht anfällig für Krankheiten und Schädlinge. Es hilft also nichts, Du musst unter anderem Deine Fuchsien und Pelargonien jetzt noch einmal zurückschneiden.

SPÄTESTENS IM MÄRZ WERDEN DIE GARTENGERÄTE GEWARTET

Falls Du es nicht zum Herbstende getan hast, solltest Du es unbedingt jetzt erledigen: Deine Gartengeräte müssen gewartet und auf die kommende Saison vorbereitet werden. Spaten, Harke und Schaufel sollten von Dir geputzt, entrostet und eingefettet werden. Garten- und Heckenschere brauchen eventuell einen Schliff und Dein Rasenmäher muss zum Check beim Kundendienst.

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Kommentare

  • Inken Kränz
    7. März 2019 14:26

    Welcher Schnee ist getaut? In Jesteburg gab es wohl mehr als in Kiel….;)

  • Erika Lack
    7. März 2019 21:11

    Ihre Webseite interessiert mich. Ich glaube, dass ich noch etwas lernen kann. Vielen Dank Erika Lack

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich habe die Erklärung gelesen und stimme der Verarbeitung meiner Daten zu.